Der Darm

Er besteht aus dem Zwölffingerdarm, dem Dünndarm und dem Dickdarm.

Die größte Anzahl von Nervenzellen nach dem Gehirn befindet sich im Darm.

Hier befinden sich mehr Nervenzellen als im Rückenmark.

80% des Immunsystems befinden sich im Darm.

Ist das größte sensorische Organ,

Augen, Ohren, Haut und Nase sind dagegen nichts.


Aufbau und Funktion

Der Darm besteht aus dem Zwölffingerdarm, dem Dünndarm und dem Dickdarm.

Der Dünndarm ist etwa 18m lang.

Auf einem Quadratmillimeter der Darmhaut ragen 30 winzige Darmzotten.

Jede dieser Zotten ist wiederum mit Ausstülpungen besetzt.

Gesamt ausgerollt wäre der Darm 7km lang.

In jeder dieser Zotten befindet sich ein winziges Blutgefäß, das nun gefüttert wird.

Alle diese Gefäße laufen nun durch die Leber, die auf Schadstoffe und Gifte prüft.

Nun gelangt alles in den größen Blutkreislauf zum Herzen und von hier wird es mit einem kräftigen Stoß zu den vielen Zellen des Körpers gepumpt.

100 Billionen Bakterien in der Darmschleimhaut bilden die Grundlage, sie knacken unverdauliches Essen auf, stellen Vitamine her und filtern Gifte und Medikamente


Nicht sauer werden!

Jede Krankheit beginnt mit einer Übersäuerung.

 

Damit die Darmflora ideal funktioniert, benötigt sie ein leicht basisches Milieu. (ph-Wert etwa 7,2-7,4)

Ist der Darm zu sauer (ph-Wert < 7,0) arbeitet er nicht mehr einwandfrei.

 

Faustregel: pflanzliche Kost hat einen basischen Effekt, tierische Kost einen sauren Effekt auf die Darmflora.


Reinigen und Nähren

Eine Darmreinigung und Sanierung ist nahezu immer zu empfehlen.

Eine ausgewogene, für den Darm ideale Ernährung ist mit herkömmlichen Mitteln im Grunde gar nicht mehr möglich.

99,9 von 100 Probanden haben eine eher saure Darmflora.

Ein gesunder Darm macht im übrigen auch schlank. In einem ungesunden Darmmilieu befindet sich sehr häufig auch eine zu hohe Anzahl an "Moppelbakterien", den Firmicuten. Nicht selten bringen die mehr als 5kg zusätzlich pro Jahr mit. Mit einer Darmsanierung ist häufig ein erheblicher Gewichtsverlust verbunden, da eben diese Bakterien wieder reduziert werden und man auch mehrere kg Schlackestoffe verliert.

Viele Teilnehmer haben bei einer Darmsanierung schon mehr als 15kg Gewicht verloren.