Blutdruck

Blutdruck ist die Kraft, mit der das fließende Blut gegen die Arterienwände drückt.

 

Systolischer Druck (oberer Wert)

 

Der Druck, der entsteht, wenn sich das Herz zusammenzieht und das Blut in die Gefäße drückt.

 

Diastolischer Druck (unterer Wert)

 

Der Druck, der entsteht, wenn sich das Herz entspannt und das Blut zurück in die Herzkammern fließt.

 


HbA1C


Fakten zum Herz-Kreislaufsystem

Würde man alle Gefäße in einem menschlichen Körper aneinanderreihen, dann würde das eine Gesamtlänge von ca. 100.000 km ergeben!

 

Der Blutdruck befindet sich im normalen Bereich, wenn er sich um die 120/80 mmHG bewegt +- 20 mmHG.

 

Der niedrigste jemals gemessene Ruhepuls liegt bei 28!! Schlägen pro Minute. Den Rekord hält der ehemalige spanische Radrennfahrer Miguel Indurain Larraya.

Normalerweise bewegt sich dieser Wert bei den meisten Menschen um die 80 Schläge pro Minute.

 

Im Durchschnitt pumpt das Herz ca. 0,07l pro Schlag in die Gefäße.

 

Die Herzgröße beträgt bei Männern etwa 10-12ml/kg Körpergewicht, bei Frauen bei etwa 9-11ml/kg.

 

 

 

 

 


Wichtige Nährstoffe bei Bluthochdruck

Magnesium: Hohe Mengen an Magnesium führen zu einer besseren Durchblutung, diese ist ein wichtiger Faktor, wenn es um den Blutdruck geht. Es aktiviert eine Vielzahl an Enzymen, ist an der Muskelkontraktion beteiligt, und erweitert die Blutgefäße.

Omega 3 Fettsäuren und Linolensäure wirken ähnlich wie Beta Blocker, verbessern die Fließfähigkeit des Blutes und vermindern das "schlechte" LDL Cholesterin.

Coenzym Q10 versorgt den Herzmuskel mit Energie.

OPC fördert die Durchblutung, schützt vor freien Radikalen, stabilisiert die Faserproteine in den Gefäßzellen und verleiht ihnen Stabilität und Elastizität. OPC senkt außerdem den Cholesterinspiegel.

Arginin erweitert die Blutgefäße, fördert die Durchblutung der Herzkranzgefäße und unterstützt den Gefäßtonus.